Steinbeis erweitert Kompetenz in Rumänien

Das Steinbeis-Netzwerk in Rumänien wächst. Stadtplanung und Architektur sind die Themenschwerpunkte des neuen Transferzentrums in Bukarest. Damit wird das Leistungsangebot zur Wirtschaftsförderung um grundlegende Kompetenzen erweitert. Das neue STZ ist and der Universität für Architektur und Stadtplanung „Ion Mincu“ angesiedelt. Leiter: der erfahrene Architekt und Hochschullehrer Dr.  Marius Voica. Die Universität stärkt mit dem neuen STZ den Wissenstransfer in die Wirtschaft, also in die praktische Nutzung. Davon provitieren Stadtverwaltungen, die beispielsweise neue Industriegebiete erschliessen wollen. Aber auch Leistungen zur energieeffizienten Sanierung von Unternehmen werden angeboten. Das konkrete Profil des SU und das ganze Dienstleistungsangebot werden in Kürze veröffentlicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.